Virtual-Core® Customer Cloud

Die Virtual-Core® Customer Cloud nutzt die bereits vorhandene Hardware- und Storage-Infrastruktur Ihres Unternehmens und bezieht lediglich ihre Steuerinstanz als Service aus der Wolke. So verbleiben unternehmenskritische Dienste und Daten komplett im Unternehmen, ohne dabei auf die Vorteile von Cloud Computing verzichten zu müssen.

Für die Implementierung der Cloud im eigenen Unternehmen wird nur ein Hardware-Server benötigt – der somit als Virtual-Core® vRack zum Teil der Cloud wird. Für jeden Customer-Cloud-Kunden wird ein individuelles Software-Boot-Image von Virtual-Core® erstellt. Dieses Boot-Image wird Ihnen als Download zur Verfügung gestellt. Nach dem Start des Boot-Images ist Ihre Private Cloud in wenigen Minuten in Ihrem Unternehmen betriebsbereit. Die Installation der Software und Konfiguration der Virtual-Core® Customer Cloud erfordert weder eine teure Schulung, noch externen Support. Die Administration der Cloud erfolgt über eine zentrale Managementplattform - dem Virtual-Core® ControlCenter -  als Service. Ein weiterer Hardware-Server mit Betriebssystem und weiteren Lizenzen für die Administration wird nicht benötigt.

Intuitive Bedienung

Steuerzentrale von Virtual-Core® ist die webbasierte Administrationsoberfläche Virtual-Core® ControlCenter. Das Interface ist so gestaltet und strukturiert, dass es den Nutzer intuitiv und einfach durch die Anwendung führt. Von hier aus kann er selbstständig seine IT-Infrastruktur verwalten und hat von jedem beliebigen Client aus weltweit einfachen Zugriff auf seine vServer – und das standortübergreifend. Egal in wie vielen Außenstellen oder Produktionsstätten ein Unternehmen Server mit der Virtual-Core® Customer Cloud betreibt, die physikalischen Virtual-Core® vRack-Server der einzelnen Standorte lassen sich vom Virtual-Core® ControlCenter aus zentral managen.

Die eigene Cloud zu einem unschlagbaren Preis

Die Virtual-Core® Customer Cloud ist aber nicht nur in technischer Hinsicht benutzerfreundlich. Das beispiellose Lizenzmodell macht die Virtual-Core® Customer Cloud zu einer echten Alternative auf dem Cloud Computing Markt. Nach dem Motto „Pay what you see“ zahlt der Nutzer nur für die Leistungen, die er auch abgerufen hat. Ein Beispiel: Benötigen Sie im ersten Monat 15 vServer auf einem vRack, im Folgemonat aber nur noch 8 vServer, so wird nur die jeweilige Leistungsspitze des aktuellen Monats abgerechnet – also im zweiten Monat 8 vServer und ein vRack. KAMP bietet die Virtual-Core® Customer Cloud schon ab 12,98 Euro* pro Monat (ein vRack für 9,99 Euro* + ein vServer für 2,99 Euro*). Für jeden weiteren virtuellen Server zahlen Sie ebenfalls nur 2,99 Euro* im Monat. Mit diesem Modell wird erstmals der Preis bzw. die Lizenz nicht an bestimmte Hardware-Merkmale wie CPU oder RAM gekoppelt.

Ein unschlagbares Angebot: Die Virtual-Core® Customer Cloud kann 6 Monate kostenlos getestet werden. Profitieren Sie von diesem unverbindlichen Service und überzeugen Sie sich selbst von der hohen Flexibilität der Virtual-Core® Customer Cloud.

Die ersten 6 Monate vollkommen gratis ohne automatische Verlängerung!
Verlängerung nur auf Wunsch mit folgender Lizenzberechnung

Lizenztyp

Preis

vRack, physikalischer Host/Server (Stück pro Monat)

9,99 €*

Virtueller Server (Stück pro Monat)

2,99 €*

* Alle Preise zuzüglich der gesetzlichen MwSt.

Viele Features inklusive


Virtual-Core® ControlCenter
Mehr Verwaltung, mehr Kontrolle

vServer anlegen, konfigurieren, löschen, inaktiv schalten, für bestimmte User freigeben und vieles mehr. Mit Virtual-Core® ControlCenter steuern Sie das virtuelle DataCenter in allen Virtual-Core® Produkten einfach und intuitiv.

Eigene Betriebssysteme
Unterstützung von 32 und 64 Bit

Virtual-Core® bietet Ihrer IT die Freiheit, die sie be­nötigt. Es gibt keine Einschränkungen bei der Verwendung und Nutzung von intelbasierenden x86 und x64 Betriebssystemen. Eigene Betriebssystem-Builds können als ISO-Images einfach in Virtual-Core® integriert werden.

Virtual-Core® SwitchingEngine
Verbindungen flexibel gestalten

vServer inklusive Netzwerk und Connections einfach migrieren: Die Virtual-Core® SwitchingEngine ist Grundlage für Features wie die Virtual-Core® LiveMigration oder das Sicherheitstool VLANs.

Virtual-Core® RemoteScreen
Direkter Zugriff per SSL-VNC-Client

Aus dem Virtual-Core® ControlCenter erhalten Sie Zugriff auf alle Ihre vServer über RemoteScreen. Einfach und unkompliziert. Natürlich mit sicherer SSL-Verschlüsselung und vollkommen webbasiert. 

Virtual-Core® Statistics
Logs und Statistiken auf einen Blick

Auf einen Blick die Auslastung von CPU, Netzwerkkarten oder IO-Zugriffe der Festplatte sehen. Das macht die Leistung der Cloud transparent. Umfangreiche Logs zeigen Ihnen alle vorgenommenen Aktionen mit Angaben zu vServer, Zeitpunkt und User.

Virtual-Core® SMP-Support
Mehr Power, mehr Leistungl

Durch den intelligenten Aufbau von Virtual-Core® unterstützt der Hypervisor Multiprozessoren mit bis zu 8 CPUs pro Server.